Was ist (schädlicher) Lärm?

Hörschäden sind in Deutschland die Berufskrankheit Nummer 2. Hörschäden treten oft schleichend auf und sind irreversibel. Sie können Ihre Ohren nur mit einem Gehörschutz schützen, der während der gesamten Expositionszeit getragen wird. 10 % der Zeit ohne Gehörschutz bedeutet eine Halbierung des Schutzes.

Bei mehr als 85 dB ist ein Gehörschutz laut Arbeitsschutzgesetz obligatorisch. Möchten Sie sich keine Sorgen um den Gehörschutz Ihrer Mitarbeiter machen müssen? Pluggerz bietet zwei Service-Konzepte an, mit denen Sie unsere Dienstleistungen auf Ihr Unternehmen abstimmen können.

aller Meldungen von Berufskrankheiten ging es um Hörprobleme

Jährlich erkranken 2.000-3.000 Menschen bei ihrer Arbeit an Hörschäden

Menschen in den Niederlanden arbeiten regelmäßig in schädlichem Lärm

Die Auswirkungen von 3 dB

Bei einem Anstieg um 3 dB:

  • verdoppelt sich der Geräuschpegel
  • wird der Schutz halbiert
  • halbiert sich die maximale Expositionszeit